Raumfeld by Teufel vs. Apple AirPlay

Apple AirPlay und Raumfeld by Teufel sind – technisch gesehen – Streaming-Protokolle, mit der Musik drahtlos übertragen werden kann. Wo aber liegen die Unterschiede zwischen diesen Möglichkeiten? Populär sind beide mittlerweile – sowohl Apples AirPlay-Technologie als auch Raumfeld by Teufel erfreuen sich größter Beliebtheit. Im Folgenden werden die Details, die beide Systeme unterscheiden, deutlich.

Foto: Teufel 2Raumfeld CM

Gemein ist beiden Streaming-Möglichkeiten ihre Multiroom-Fähigkeit: Raumfeld by Teufel und Apple AirPlay können Musik in verschiedenen Räumen wiedergeben. Der Unterschied liegt im Detail: Während AirPlay darauf ausgelegt ist, eine Musik in einem oder mehreren Räumen zu verteilen, versteht sich Teufels Technologie darauf, auch unterschiedliche Musik drahtlos zu verteilen – ebenfalls an einen oder mehrere Räume.

Foto: iTeufel AirPlay

AirPlay streamt über iTunes am Mac oder PC sowie über die iOS-Geräte, also iPod, iPhone oder iPad. Aus dem Hause Teufel dienen als Empfänger die iTeufel Air-Lautsprecher. Die digitalen Musikdateien in den Formaten MP3, AAC, AAC fairplay, Apple Lossless, AIFF und WAV liegen dabei auf den iOS-Geräten, Mac oder PC. Über iTunes lässt sich der Musikstream an mehrere Empfänger, also auch mehrere Räume senden, iOS-Geräte schicken die Signale nur an einen Empfänger. Gesteuert werden Lautstärke und Wiedergabe über die iDevices oder iTunes. Werden iPod, iPhone oder iPad eingesetzt, sollte der Akkuverbrauch bedacht werden, da direkt über die Geräte gestreamt wird – sicherer ist es, rechtzeitig ans Akku-laden zu denken, bevor der Saft und damit die Musik ausgeht.

Foto: iTeufel Air

Die Raumfeld-Systeme erlauben die Wiedergabe von Netzwerkfestplatten, USB-Speichern, über Netzwerkfreigaben, UPnP-/DLNA-fähige Geräte und via Web-Streaming, beispielsweise Internetradio-Stationen, simfy, Napster und last.fm. Die Formate MP3, AAC, FLAC, Apple Lossless, WAV, Ogg Vorbis, ASF, WMA (DRM-frei) und M4A sind den Raumfeld-Komponenten bekannt, die Auswahl entsprechender Empfangsgeräte ist vielfältig: Sieben Komponenten und zehn Bundles bietet die Berliner HiFi-Schmiede an. Die einzelnen Empfänger können einzeln angesteuert oder zu Hörzonen zusammengefasst werden. Gesteuert werden die Raumfeld-Komponenten mittels mitgeliefertem Controller oder über die Raumfeld App für iOS und Android; alternativ können Wiedergabefunktionen auch mittels UPnP-kompatiblen Mediaplayern kontrolliert werden. Werden Smartphones als Fernbedienung genutzt, wird deren Akku dadurch geschont, dass nur die Steuerung, nicht das Streaming übernommen wird.

Foto: Teufel Raumfeld Controller